ReachX Blog

Ein Tag im Leben von:
Laura Nowak – Social Media Marketing Beraterin

    Inhaltsverzeichnis:

Ein Tag im Leben von: Laura Nowak – Social Media Marketing Beraterin

Hallo Laura!

Wie sieht bei Dir ein typischer ReachX-Arbeitstag als Social Media Marketing Beraterin aus?

Diese Frage bekomme ich oft von meinen Freund:innen gestellt oder Menschen, die sich für eine ähnliche Position interessieren. Es ist super schwierig, diese Frage zu beantworten, da hier bei der ReachX GmbH kein Tag wie der andere ist.

Aktuell startet mein Tag häufig mit unserem “Daily Check-In” und ich mag diese Video-Calls sehr, bei dem man alle Kolleg:innen sieht und dann gut gelaunt mit der Arbeit starten kann.

Heute beispielsweise ging mein Tag mit der Erstellung einiger neuer Werbeanzeigen für einen Kunden los. Von der Grafikerin des Kunden gab es ein paar neue Creatives, die ich eingepflegt habe und im Nachgang habe ich dann direkt die bestehenden Kampagnen optimiert.

Wenn ich schonmal dabei bin, schaue ich auch direkt in die Facebook-Konten der anderen Kund:innen und überprüfe, ob die KPIs stimmen und die Kampagnen so performen, dass sowohl die Kund:innen als auch wir zufrieden sind.

Nächste Woche steht für einen Kunden ein Reportingtermin an. Diese Reportings haben wir 1x im Monat gemeinsam mit den Kund:innen, um die Performance des letzten Monats zu besprechen. Diese Termine müssen natürlich vorbereitet werden und ich habe die benötigten Facebook-Zahlen dafür analysiert und ein Reporting vorbereitet. Das beinhaltet eine Analyse des letzten Monats, den Dingen, die ich optimiert und umgesetzt habe und meinen Empfehlungen für den kommenden Monat.

Mit einer Kollegin, die den Bereich “Google Ads” betreut, setze ich mich später noch zusammen, um neue Kampagnen für den “OMT – Online Marketing Tag” zu planen. Ich arbeite also auch mit Kolleg:innen aus anderen Bereichen zusammen. Wenn gemeinsam die Köpfe zusammengesteckt werden, ist der Output immer sehr positiv und ich liebe diese Brainstormings. Wenn das Ergebnis dann noch stimmt, war es ein erfolgreicher Termin!

Später steht auch noch unser “Retro-Meeting” an, bei dem wir im gesamten Team die vergangene Woche Revue passieren lassen und unsere positiven und negativen Erlebnisse der Woche mit dem Team teilen. Danach geht’s ab zum “Bier um 4”!

Es gibt keine typischen Tage. Klar, manche Dinge wiederholen sich, aber durch die Vielfalt der Kund:innen und Themen ähnelt doch kein Tag dem anderen.

Was ist das aufregendste Projekt, an dem Du aktuell arbeitest?

Tatsächlich freue ich mich über jedes neue Projekt, da vor allem die Anfangsphase super Spaß macht. Bei den meisten Kund:innen fängt es bei null an und man muss eine komplette Strategie erarbeiten, den Facebook-Account aufsetzen, viele Ideen sammeln und sich bereichsübergreifend absprechen. Sich in neue Kund:innen hineinzuversetzen, ist nicht immer einfach, aber super spannend – speziell bei Firmen, die Produkte aus Bereichen haben, mit denen man in seinem Leben noch keine Berührungspunkte hatte.

Was ist Deine liebste Erinnerung?

Das ist gar nicht so einfach. Meine liebste Erinnerung auf Kundenseite war bisher ein Foto- und Videoshooting bei einem unserer Kunden, das super viel Spaß gemacht hat und eine extrem coole Abwechslung zum “vorm Bildschirm sitzen” war.

Ansonsten sind es wahrscheinlich eher die kleinen Momente, in denen wir als Team etwas bewirken, sich harte Arbeit auszahlt und wir Kund:innen mit unseren Ideen überzeugen können.

Was war Dein stolzester Moment?

Mein stolzester Moment war nach meinem ersten Webinar. Ich war super nervös davor, habe mich extrem intensiv und lange darauf vorbereitet und bis zur letzten Minute noch an meinen Folien gearbeitet. Beim Webinar waren über 100 Teilnehmer:innen was ziemlich cool war und ich muss sagen, es hat alles echt gut geklappt. Ich war im Anschluss mega zufrieden und happy mit diesem Webinar. Proudest moment!

DSC06235 LAURA N Lisa Neumeyer 3MB 683x1024

Laura über ReachX

Was hat Dich an ReachX zuerst angezogen und begeistert?

An dem Punkt, an dem ReachX ins Gespräch kam, hatte ich bereits sechs Jahre Berufserfahrung auf Unternehmensseite in den unterschiedlichsten Bereichen gesammelt. Ich habe in diesen Jahren extrem viele Erfahrungen gesammelt, positiv und negativ, viel gelernt und mich ausprobiert. Irgendwann kommt man einen Punkt, an dem man merkt, dass etwas “Neues” auf einen wartet und ich das Gefühl hatte, auf der Stelle zu treten. Auf ReachX bin ich durch Sascha Behmüller und viele intensive Gespräche gestossen, die mich letztendlich so überzeugt haben, dass ich gar nicht mehr nein sagen konnte. Was mir sehr gut gefallen hat, war die Möglichkeit, ein extrem gutes Coaching zu bekommen und persönlich und beruflich nochmal zu wachsen. Die positive Einstellung des gesamten Teams haben es einem auch wirklich nicht schwer gemacht, sich “angekommen” zu fühlen. Hier bin ich! Seit zwei Jahren Teil der ReachX-Family und super happy!

Wie würdest du die Unternehmenskultur beschreiben?

Ich habe echt schon viel im Beruflichen erlebt und in den unterschiedlichsten Teams gearbeitet und muss sagen, dass ich mich noch nie so wohl gefühlt habe wie in unserem Team bei ReachX. Die Türen sind immer offen und man kann ohne Probleme alles ansprechen, was einem auf dem Herzen liegt. Jeder ist für jeden da und es wird sich gegenseitig unterstützt, wo es nur geht. Egal, ob Student:in, Junior, Assistent:in oder Senior – die Titel interessieren bei uns niemanden und wir arbeiten alle miteinander auf Augenhöhe. Auch bei gemeinsamen Events außerhalb der Arbeitszeit bekommt man ein sehr gutes Gefühl davon, wie viel Spaß wir miteinander haben und wie wir uns alle wertschätzen.

Was findest Du bei der ReachX am besten?

Definitiv die Menschen! Es ist gar nicht so einfach, so tolle Menschen und Kolleg:innen zu finden, die sogar privat zu engen Freund:innen werden. Das merkt man auch definitiv an unserer Kultur. Es ist ein schöner Platz, um zu arbeiten und es macht Freude, morgens aufzustehen und Gas zu geben.

Haben sich die Dinge seit Covid verändert?

Klar, das ging nicht spurlos an uns vorbei. Wir mussten als Team näher zusammenwachsen, da natürlich der persönliche Austausch auf einmal wegfiel und es war am Anfang nicht einfach, alles umzustrukturieren und mit den neuen Gegebenheiten zurechtzukommen. Kundengespräche fanden online statt und man war mehr auf sich alleine gestellt.

Wir konnten in dieser Zeit viele Neukund:innen hinzugewinnen, was für uns natürlich super positiv war. Auch die Möglichkeit wahrzunehmen, noch digitaler in dieser Branche zu arbeiten, war meiner Meinung nach ein großer Fortschritt. Da ich ein großer Fan vom Remote arbeiten und Home Office bin, fand ich persönlich diese Veränderung super positiv und hoffe, dass es vielen Firmen gezeigt hat: Ja, so geht es auch.

Was sind Deine Zukunftswünsche für die ReachX?

Dass wir positiv und als starkes Team gemeinsam an einem Strang ziehen und unseren Weg gehen, den Berg erklimmen und jedes Mal ein Stückchen höher kommen. Ich bin der Meinung, dass es keine Grenzen gibt und alles möglich ist. Ich hoffe natürlich, dass wir uns auf diesem Weg treu bleiben und unsere Werte weiter leben.

Die ReachX in einem Wort?

Unzerstörbar!

Jetzt Unterstützung in Social Media Marketing erhalten