ReachX Blog

13 Tipps für nachhaltiges Forenlinkbuilding

    Inhaltsverzeichnis:

13 Tipps für nachhaltiges Forenlinkbuilding

Forenlinks sind die „günstigste“ Art des Linkbuildings. Sie müssen kein Geld in die Hand nehmen, um Backlinks zu kaufen oder um verlinkenswerten Content zu produzieren. Das einzige was Sie brauchen, ist ein bisschen Zeit und eine gute Strategie. Tipps für eine gute Strategie möchte ich Ihnen in diesem Artikel geben.

Setzen Sie sich hin und überlegen sich alle Themen, die zu Ihrer Webseite bzw. Ihrem Produkt passen.

  • Wer interessiert sich dafür?
  • Was interessiert mögliche Zweifler?
  • Wo wird mein Produkt noch eingesetzt?

Hierzu bieten sich unter anderem Tools wie answerthepublic.com an.

Haben Sie sich mehrere Fragen überlegt, suchen Sie alle Foren raus, die sich mit diesen Themen beschäftigen. Anschließend geht es ans Selektieren und das Erstellen der User.

Foren, die seit mehreren Wochen keinen neuen Beitrag mehr bekommen haben, können Sie getrost auslassen. Hier lohnt sich der Aufwand nicht, da diese Foren in naher Zukunft „sterben“ werden. Auf der anderen Seite sollte Ihnen bewusst sein, dass sehr aktive Foren oft auch akribischere Admins haben und sehr auf die gesetzten Links achten. Also: mehr Aufwand, aber dafür mehr Traffic/Qualität!

Zudem sollten Sie darauf achten, ob regelmäßig Links entfernt werden oder vielleicht sogar nur im eingeloggten Modus zu sehen sind. Auch hier: Lieber sein lassen, der Aufwand ist hier enorm und der Ertrag wesentlich geringer.

1.     Das richtige Forum wählen

Das A und O bei einem Forenlink ist die Themenrelevanz. Es bringt herzlich wenig in einem Forum über Bohrmaschinen einen Backlink zu einem Nagelstudio zu setzen. Selbst wenn über diesen Backlink Traffic kommen sollte, ist die Suchintension sicher nicht passend.

Und wie wir wissen, haben negative Nutzerdaten Auswirkungen auf unsere Rankings.

Deshalb: Achtet auf die Themenrelevanz! Baue Links nur in Foren auf, die zu Ihrem Produkt passen!

2.     Füllen Sie Ihr Profil komplett aus

Im Grunde ist Forenlinkbuilding ein Duell gegen die Admins. Wenn die Admins deinen Link für sinnvoll halten, er dem Thread und somit dem Forum und den Lesern einen Mehrwert bietet, lassen sie ihn gewähren. Wirkt Ihre Verlinkung jedoch unnatürlich und fällt somit auf, werden sich die Admins Ihr Profil genauer anschauen.

Sehen die Admins ein komplett ausgefülltes und gepflegtes Profil werden sich die Zweifel in vielen Fällen aufheben. Sollte in Ihrem Profil jedoch z.B. das Profilbild fehlen, dann wirkt das nicht wirklich seriös.

Wenn Sie jetzt sagen: „Nein, also ich lade doch nicht in Bild von mir in irgendeinem Forum hoch.“, ist das natürlich vollkommen nachvollziehbar. Nehmen Sie doch hier zur Not einfach ein Bild von einem Cartoon oder irgendetwas, das Sie anspricht. Hauptsache es ist ausgefüllt 😊

  • Füllen Sie Ihr erstelltes Profil vollständig aus. Sie wollen wie ein „echter“ und vertrauenswürdiger Nutzer wirken. Bei fehlender Seriosität und auffälligem Linkbuilding wird Ihr Profil und auch Ihre gesetzten Links höchstwahrscheinlich entfernt.

3.     Nicht zu früh einen Link posten

Es ist sehr wichtig, dass Sie nicht direkt nach dem Erstellen eines Profils ein Link platzieren. Die Admins sind auf „schlechte“ Linkbuilder vorbereitet. Wie oben bereits erwähnt ist es wichtig, dass Sie auch nur URLs verlinken, die wirklich Mehrwert bieten, da sonst das ganze Prinzip keinen Sinn hat.

Wir früh Sie Ihren ersten Link posten sollten, hängt auch von der Qualität und der Aktivität ab. Möchten Sie in einem Forum einen Link posten, in dem jeden Tag über 200 Beiträge geschrieben werden, ist es natürlich wichtig mehr Beiträge vor der Linksetzung zu schreiben, als in einem Forum, in dem nur jeden 3. Tag etwas gepostet wird.

Eine Empfehlung meinerseits ist, dass sie frühstens 2 Wochen nach der Registrierung Ihres Profils einen Link setzen sollten. Zudem sollten, je nach Aktivität des Forums, vor der Linksetzung so viele Beiträge (Fragen UND Antworten) verfasst werden. Ihr Account muss aktiv wirken und, wie bereits mehrmals erwähnt, dem Forum einen echten Mehrwert bieten.

  • Posten Sie nicht zu früh Ihren Link. Verfassen Sie die ersten 2-3 Wochen nur Beiträge und setzen Sie DANN erst Ihren Link.

4.     Qualitativ hochwertige Beiträge

Wenn Sie Beiträge in einem Forum schreiben (auch ohne integrierten Link), dann achten Sie besonders auf die Qualität. Antworten Sie nicht nur mit „Ja“ oder „Nein“, sondern geben Sie sich Mühe, dass Sie ausführliche Antworten schreiben. Auch hier ist es wieder wichtig darauf zu achten, wie die Qualität und die Aktivität des Forums sind. Auf eine schwierige Frage, die Hintergrundwissen benötigt, um gut beantwortet werden zu können, sollten Sie nicht nur mit einem Satz antworten. Generell sollten Sie hier variieren, zwischen ausführlichen Antworten, die vielleicht mehr als nur die Frage beantworten und kurz präganten Antworten, die die Frage direkt beantworten.

Zudem können Sie auch Fragen stellen, bei denen sie denken, dass hier viele Antworten und möglicherweise eine Diskussion zustande kommt, in der Sie viel interagieren können. Vielleicht sogar schon mit Admins, die hier ebenfalls antworten schreiben 😉

Wenn Sie hier richtig auftrumpfen wollen, können Sie Ihre Beiträge auch in einem WDF*IDF Tool checken lassen.

  • Achten Sie auf die Qualität Ihrer Beiträge. Schreiben Sie in „einfachen“ Foren nicht zu hochgestochen. Ebenso sollten Sie in einem sprachlich hochwertigen Forum keine Rechtsschreibfehler einbauen. Passen Sie sich dem Jargon des Forums an. Zudem sollte ein ordentlicher Beitrag mindestens 100 Wörter beinhalten.

5.     Kein Duplicate Content

Stellen Sie nicht überall dieselben Fragen und antworten Sie nicht auf allen Foren gleich. Auch die Forenbetreiber wollen nur einzigartigen Content und merken schnell, wenn hier jemand plumpes Linkbuilding betreibt. Denken Sie sich in jedem Forum neu in Ihr Thema rein und verwenden Sie unterschiedliche Themen.

6.     Setzen Sie den Link richtig!

Einfach einen Beitrag schreiben und dann den Link posten, ist in den meisten Fällen leider zu einfach. Die Admins haben es täglich mit Linkbuildern zu tun, die einfach nur einen Backlink haben wollen, egal ob er Traffic bringt oder nicht. Benutzen Sie nur weiche Ankertexte (z.B. hier) oder die URL. Benutzen Sie jedoch auf keinen Fall Keyword-Ankertexte.

Zudem verpacken Sie den Link in ordentlichem Content (siehe vorheriger Punkt).

Beiträge wie: „Hallo Leute, was sagt ihr dazu: www.wassagtihrdazu.de?“ wirken alles andere als seriös und werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit entfernt.

  • Setzen Sie Ihre Links nur auf weiche Ankertexte oder die passende URL. Niemals jedoch auf Keyword-Anker. Zeigen Sie zudem, dass die Verlinkung in Verbindung mit dem Beitrag steht und wichtig ist, um die Frage beantworten zu können.

7.     Zeit zwischen den Linksetzungen

Möchten Sie in einem Forum mehrere Links platzieren, ist es empfehlenswert, genügend Zeit zwischen den Linksetzungen zu lassen. Wenn Sie anfangs 2-3 Wochen nur Beiträge geschrieben haben und dann in kürzester Zeit 4 Backlinks setzen, kann das auch schnell auffallen. Zudem wird es auf lange Zeit gesehen auch sehr auffällig, wenn Sie alle 2 Wochen einen Backlink zu Ihrer Seite setzen, sind das 26 Backlinks im Jahr. Lassen Sie lieber 2-3 Monate Zeit zwischen den Linksetzungen (bei Linksetzung für eine Webseite).

Dies gilt natürlich auch dann, wenn Sie mehrere Nutzer in einem Forum haben. Möchten Sie Linkbuilding für ihre Webseite machen und haben ein passendes Forum gefunden, bietet es sich natürlich an, hier mehrere Backlinks aufzubauen. Wenn Sie sich nun an die vorherigen Regeln halten, sollten Sie auch darauf achten, das Ganze Zeitversetzt anzugehen. Erstellen Sie z.B. 4 Accounts in KW 20 und posten dann in KW 22 vier Backlinks für Ihre Webseite, ist das natürlich genau so auffällig. Also: aufpassen! 😊

  • Lassen Sie zwischen den Linksetzungen genügend Zeit (min. 2-3 Monate), um hier nicht zu auffällig zu agieren. Auch bei der Nutzung verschiedener Accounts, sollten Sie darauf achten, nicht alle Links in einer Woche zu posten.

8.     Auf eigenen Beiträgen diskutieren

Haben Sie endlich Ihren Link gepostet, sollten Sie diesen Threads auch aufrechterhalten. Posten Sie nicht nur eine Frage, sondern gehen Sie auch die Antworten ein. Beleben Sie die Diskussion. Denn: Mehr Antworten heißt mehr Content, mehr Content heißt bessere Rankings und bessere Rankings heißt mehr Traffic 😉

Hinzu kommt noch der Trust-Faktor Ihres Benutzers. Nutzer, die einfach eine Frage stellen und dann nicht mehr auf die Antworten eingehen wirken unnatürlich. Bleiben Sie bis zum Ende in der Diskussion.

  • Halten Sie Ihre Threads aktuell. Aktuelle Threads werden häufiger gelesen und diskutiert. Mehr Leser bringt vermutlich auch mehr Klicks auf Ihren Link.

9.     Zitieren Sie Ihre alten Beiträge

Im Laufe Ihrer Tätigkeiten in den Foren wird es dazu kommen, dass es längere Diskussionen unter Ihren Fragen oder Beiträgen gibt. Wenn dies der Fall ist, ist es nicht ungewöhnlich, dass Ihr Link auf die zweite Forenseite rutscht. Hierzu empfiehlt es sich, Ihren Beitrag (der den Link enthält) zu zitieren und ihn so wieder auf die erste Seite zu bringen. Der Vorteil hierbei ist, dass der Link eventuell erneut angezeigt wird und somit auf 2 Seiten steht. Zudem wird Ihr Beitrag wieder „aktualisiert“ und neue Leser werden direkt auf Ihren Link aufmerksam gemacht.

  • Zitieren Sie Ihre eigenen Beiträge, um den Link erneut auf der Seite zu posten und den Beitrag, der den Link enthält, aktuell zu halten.

10.  Mehrere Benutzer bei einem Forum verwenden

Gerade bei Nischenprodukten ist es schwer passende und noch aktive Foren zu finden. Deshalb bietet es sich an, mehrere Benutzer bei einem Forum anzulegen. Ein weiterer Vorteil ist, dass hier auch „Dialoge“ miteinander geführt werden können, womit eine Diskussion angeregt wird.

Doch worauf müssen Sie achten:

11.  Unterschiedliche Emailadressen

In neuen Foren ist das eigentlich nicht mehr möglich, aber gerade bei älteren Foren gab es die Möglichkeit mehrere Benutzer mit derselben Emailadresse anzumelden. Sollten Sie hier jedoch mit einer Emailadresse negativ auffallen, werden direkt alle gesperrt. Ärgerlich!

12.  TOR-Browser verwenden

Viele Foren achten auch auf Ihre IP-Adressen. Ein wichtiges „Tool“ ist daher der TOR-Browser. Gerade bei sehr aktiven Foren ist dieser unabdingbar und eine wichtige Voraussetzung, um nicht aufzufallen.

13.  Unterschiedliche Nutzernamen

Eigentlich selbstverständlich, aber wird in manchen Fällen immer noch falsch gemacht. Benutzen Sie niemals gleiche Nutzernamen, auch nicht in unterschiedlichen Foren! Außerdem sollten die Nutzernamen auch nicht ähnlich sein. Wenn ein „PascalP1985“ auffällig wird, dann ist es naheliegend, dass „Pascal1985“ auch überprüft werden sollte.

  • Seien Sie kreativ und verwenden Sie keine 0815-Nutzernamen. Auch forenübergreifend sollten die Nutzernamen unterschiedlich sein.

Fazit

Obwohl Linkbuilding immer noch viel diskutiert wird und viele Anhänger besitzt, wird über Forenlinks nur selten geredet. Doch gerade hier gibt es aktuell noch viel Potential, um ehrlichen und sehr hochwertigen Traffic auf die eigene Seite zu bekommen. In Foren, die zu Ihrem Thema passen, schreiben nur Nutzer, die möglicherweise auch Interesse an Ihrem Produkt haben. Nutzen Sie diese Ansammlung an potenziellen Kunden und werden Sie aktiv. Doch gehen Sie vorsichtig vor, denn wenn es auffällt, war Ihre ganze Arbeit umsonst.

Mir ist bewusst, dass mein Artikel genau denen Leuten helfen soll, auf die die ganzen Forenbetreiber gar keinen Bock haben.
Final rate ich immer eins: Bewege Dich nur in den Foren Deiner Branche, in der Du ein echter Experte bist. Weil final müssen gar nicht die Backlinks das wichtige sein, sondern mit einem echten und aktiven Profil in den Foren stärkst Du auch Dienen Expertenstatus!