ReachX Blog

Gibt es Alternativen zu Google My Business?

    Inhaltsverzeichnis:

Gibt es Alternativen zu Google My Business?

Google My Business ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer lokalen Suchmaschinenoptimierung. Doch gibt es auch Alternativen dazu?

Um direkt vorwegzugreifen: Wenn Sie keine Lust auf Google My Business haben und deswegen das ganze Thema umgehen wollen und nach Alternativen suchen: Vergessen Sie es!

Eine Alternative ist laut Definition:

  1. freie, aber unabdingbare Entscheidung zwischen zwei Möglichkeiten; das Entweder-oder
  2. zweite, andere Möglichkeit; Möglichkeit des Wählens zwischen zwei oder mehreren Dingen

Das heißt, wir suchen etwas, damit Google My Business „abschalten“ können. Unmöglich! Es gibt zwar Möglichkeiten, um mehr zu machen, aber ohne Google My Business ist eine effektive lokale Suchmaschinenoptimierung schwierig.

Durch die klare Stellung von Google als Klassenprimus, gerade im mobilen Bereich (wo die meisten lokalen Suchanfragen gestellt werden), darf Google My Business einfach nicht unterschätzt werden.

Dennoch gibt es die Möglichkeit auch bei anderen Suchmaschinen in „Local Packs“ zu nutzen. Zu den besten „Erweiterungen“ gehören Bing Places und Apple Maps.


Was ist Bing Places?

Um Google den lokalen Markt nicht komplett kampflos zu überlassen hat Bing mit Bing Places ein ähnliches Programm erschaffen. Das Ganz läuft jedoch sehr halbherzig und wird bei Weitem nicht so gepflegt wie Google My Business.

Bing ist sich sicherlich selbst bewusst, dass sie in diesem Bereich keine Chance gegen Google haben, weshalb es hier zu einer ganz lustigen Situation kommt. Zu Beginn der Erstellung Ihres Bing Places Profil, können Sie sich bereits mit Ihrer Gmail-Adresse anmelden. Im nächsten Schritt, beim Ausfüllen Ihres Eintrags, erscheint dann plötzlich folgendes Feld:

 

bing places integration google my business

Screenshot: Durch einen Button lassen sich Ihre Google My Business Daten bei Bing Places integrieren.

 

 

Wenn Sie also bei Google My Business bereits alles eingestellt und eingepflegt haben, müssen Sie nur hier auf den Button drücken und Bing Places zieht sich sofort alle Informationen aus Google My Business heraus. Zusätzlich dazu, können Sie direkt alle Einträge, die Sie verwalten, mit importieren.

Doch auch ohne einen Google My Business Eintrag kann Bing Places gut genutzt werden.

Welche Möglichkeiten habe ich bei Bing Places?

Wer die Arbeit mit Google My Business gewohnt ist, wird von Bing Places ziemlich enttäuscht sein. Beim Design und den Profilmöglichkeiten wirkt das Tool dem Konkurrenten von Google um einige Jahre hinterher. Dennoch gibt es hier Optimierungsmöglichkeiten.

Wenn Sie sich einen neuen Bing Places Eintrag anlegen, achten Sie darauf, direkt alle Informationsfelder ordentlich auszufüllen. Darunter zählen Adresse (NAP – Name, Adress, Phone), Öffnungszeiten, Kategorien und Bilder.

 

 

bing places profilübersicht

Screenshot: Profilübersicht bei Bing Places

 

 

Achten Sie darauf, dass Sie mögliche Änderungen frühzeitig eintragen. Bis die Änderungen bei Bing schließlich übernommen werden, kann es oft mehrere Tage dauern. Auch in den SERPs ist die Anzeige dann nicht so schick, wie bei Google My Business. Der Zweck wird dennoch erfüllt.

 

Bing Places Serps

Screenshot: Bing Places in den SERPs.

 


Wie optimiere ich Bing Places richtig?

Auch wenn es weniger Möglichkeiten als bei Google My Business gibt, gibt es auch hier genügend Optimierungsmöglichkeiten.

bing places übersicht

Teil 1: Allgemeine Angaben

Zu den Allgemeinen Angaben gehören bei Bing Places der Unternehmensname, die Telefonnummer, Adresse und die Website. Diese Angaben sollten selbstverständlich komplett ausgefüllt werden. Zudem sollte hier auf NAP (Name, Adresse, Phone – immer in gleicher Schreibweise) achten.

übersicht kategorien bing places

Teil 2: Kategorien auswählen

Unter dem Reiter Kategorien auswählen (Enter Category Information) finden Sie die Möglichkeit Ihr Unternehmen zu klassifizieren.
Zuerst können Sie auswählen, zu welchem Segment ihr Business gehört. Hier können Sie auswählen, zwischen z.B. B2B, Bildung, Bankwesen & Finanzen, Kunst & Unterhaltung, Essen & Trinken, Gesundheitswesen, usw.
Im nächsten Schritt können Sie dann hier genauere Kategorien auswählen:

 

Kategorien Bing Places

Screenshot: Übersicht der Kategoriestruktur bei Bing Places.

 

Dabei können Sie maximal 10 Kategorien auswählen und zu ihrem Bing Places Eintrag hinzufügen.

übersicht bing places

Teil 3: Unternehmensdetails

Bei den Unternehmensdetails gibt es nicht viel, worauf geachtet werden muss. Hier brauchen Sie nur auswählen, ob Ihre gesamte Adresse angezeigt werden soll oder nur Stadt und PLZ.

übersicht bing places

Teil 4: Kontaktdetails

Zu den Kontaktdetails gehören folgende Informationen:

  •         Email
  •         Facebook
  •         Twitter
  •         Yelp
  •         TripAdvisor

Wenn Sie bei einem der Anbieter noch keinen Eintrag haben, sollten Sie darüber nachdenken, ob sich ein Eintrag lohnt. Wenn nein, können Sie das Feld natürlich einfach leer lassen.

übersicht bing places

Teil 5: Fotos

Genau wie bei Google My Business werden hier die Bilder prominent angezeigt. Unterschätzen Sie niemals die Aussagekraft von Bildern, denn diese sind der einzige USP, den Sie in Ihrem Eintrag darstellen können!

Verwenden Sie daher professionelle Bilder, die zu Ihnen und Ihrem Kundenstamm passen. Vermeiden Sie unprofessionelle Handy-Bilder und investiert hier lieber ein paar Euros in professionelle Aufnahmen.

übersicht bing places

Teil 6: Geschäftszeiten

Im 6. Abschnitt lassen sich Ihre Öffnungszeiten auf die Minute genau einstellen. Jeden Tag individuell und mit Mittagspause. Achten Sie auch hier drauf, dass Sie Ihre Öffnungszeiten aktuell halten.

Fazit:

Bing Places ist noch lange nicht auf dem selbe Stand wie Google My Business. Dennoch sollten Sie sich einen Bing Places Eintrag anlegen und diesen auch ordentlich optimieren, denn auch bei Bing lohnt es sich, den ersten Eindruck beim Kunden zu verbessern.


Was ist Maps Connect?

Apples Antwort auf Google My Business und Bing Places ist Maps Connect. Die Einträge von Maps Connect werden über die Safari-Suche und über Apple Maps ausgespielt. Sie sind daher nicht unerheblich für Ihr lokales Unternehmen.

Apple Maps local seo

Screenshot: Benutzeransicht von einem Apple Maps Eintrag.

 

Worauf müssen Sie bei der Optimierung von Apple Maps achten?

Anders als bei Google My Business und Bing Places gibt es bei Maps Connect keine Bilder. Ihr Profil wird in folgende Punkte unterteilt.

Informationen

Bei den Informationen müssen Sie allgemeine Daten über Ihr Unternehmen eintragen. Dazu gehören der Unternehmensname, die Telefonnummer und Ihre Kategorie.

Standort

Im zweiten Schritt müssen Sie Ihren Standort eintragen. Bei der Ersteinrichtung kann es hier öfters zu Komplikationen kommen, weshalb Sie die Adresse eventuell öfters eingeben müssen.

Öffnungszeiten

Genau wie bei Bing Places und Google My Business sind auch hier die Öffnungszeiten ein wichtiger Bestandteil. Achten Sie darauf, diese stets aktuell zu halten.

Web-Links

Beim letzten Punkt Ihres Profils können Sie Ihre Web-Links einfügen. Hier gibt es die Möglichkeit Ihre Website, Ihr Facebook-Profil, sowie Yelp, Twitter und Ihre App zu verlinken.

Fazit:

Maps Connect ist noch weniger ausgearbeitet, als Bing Places. Ein Eintrag hier anzulegen dauert wirklich nur wenige Minuten, was wirklich kein großer Aufwand ist. Die paar Minuten hier zu investieren, könnten sich lohnen!


Der Vergleich

Wie Sie sicher bemerkt haben, ist Google My Business hier mein klarer Favorit. Um zu prüfen, ob das nur mein Gefühl ist oder ob es auch faktisch belegbar ist, hier die drei Konkurrenten im direkten Vergleich.

 

google my business apple maps bing places

Warum ist Google My Business mein Gesamtsieger?

Unabhängig davon, ob Google, Bing oder Safari am meisten verwendet wird. Google My Business bietet einfach die meisten Möglichkeiten, einen Google My Business individuell zu gestalten. Durch die Funktion der Beiträge und der Unternehmensbeschreibung ist Google My Business seiner Konkurrenz einen großen Schritt voraus. Doch die wichtigste Funktion, die Google My Business als einziger bietet, ist die Bewertungsfunktion. Bewertungen sind unglaublich wichtig im Online Marketing und dürfen auf keinen Fall unterschätzt werden.

Mehr dazu hier: https://www.reachx.de/wie-wichtig-sind-google-bewertungen/

Was bei Google My Business noch fehlt, ist das Einbinden von anderen Tools, wie z.B. Yelp. Das Ganze funktioniert zwar mittlerweile, lässt sich aber nicht steuern. Sobald Google die Verbindung zwischen den unterschiedlichen Einträgen herstellen konnte, binden Sie die Bewertungen von Yelp, TripAdvisor und Co. in Ihren Google My Business Eintrag ein.

Abschließendes Fazit

Auch wenn Google My Business mein klarer Favorit ist, schadet es nicht, auch die anderen Einträge anzulegen. Wie gesagt, es sind keine Alternativen, sondern Möglichkeiten mehr zu machen. Der Aufwand ist sehr gering und selbst wenn hier nur wenige Neukunden gewonnen werden können, lohnt sich der Aufwand.

 

Über den Autor

Dennis Hirsch

dennis-hirsch

SEO

Dennis ist bei uns für das Thema Local SEO zuständig. Er absolvierte bereits sein Praktikum und seine Bachelor Arbeit bei uns und ist nun als Local SEO Berater bei uns aktiv. Ihm ist wichtig, dass auch regionale Unternehmen und Geschäfte eine Chance bekommen und wettbewerbsfähig bleiben können.

Folgen Sie Dennis Hirsch auf den folgenden Portalen